Beratung für Männer*

Mann in blauer Kleidung ohneGesichtBeratung für Männer*

Gewalterfahrungen in der Kindheit können bis in das Erwachsenenalter wirken und das Leben beeinträchtigen. Kinder haben meist nicht die nötigen Möglichkeiten, sich Hilfe zu holen und haben Angst, dass ihnen nicht geglaubt wird. Bei uns melden sich viele Menschen im Jugend- und Erwachsenenalter, weil sie jetzt den Mut finden und die Kraft haben, sich jemandem anzuvertrauen und sich mit den Gewalterfahrungen auseinanderzusetzen.

Es ist gut, dass Sie sich Hilfe suchen. Wir unterstützen Sie und sind an Ihrer Seite. Sie können mit einem Mann oder einer Frau sprechen.

 

Sie müssen mit dem Erlebten nicht alleine bleiben

Vielleicht ist die jetzige Lebenssituation auch nicht gut auszuhalten oder die bisherigen Strategien, mit den Erlebten umzugehen, funktionieren nicht mehr so richtig. Wir stellen nicht in Frage, was Sie erleben und fühlen. Sie dürfen zu uns kommen, so wie Sie sind. Wir verstehen Sie und wissen, welche Folgen und Spuren Sexualisierte Gewalt hinterlassen kann. Bleiben Sie nicht alleine damit. Beratungsgespräche können heilsame Erfahrungen sein und Sie dabei unterstützen, Ihr Leben leichter zu gestalten und mehr Lebensfreude zu entwickeln.

Weitere Schritte gehen

Melden Sie sich gerne während unserer telefonischen Sprechzeiten für eine erste Terminvereinbarung. Sie können sich auch melden, wenn Sie Fragen haben oder mit jemandem sprechen möchten, weil es Ihnen gerade nicht gut geht. Wir informieren Sie über unsere Arbeit und unsere Angebote.

Gemeinsam finden wir einen Weg, wie Sie weitere Schritte gehen können.

Wir bieten an:

  1. Erstgespräche/einmalige Beratungen
    Unterstützung in der akuten Situation und Klärung der Frage, welche Angebote am besten geeignet sein können
  2. Beratung im Rahmen von 1-3 Sitzungen
    Orientierungshilfe für weitere Schritte, vor allem bei eng umgrenzten Fragestellungen und bei der Weitervermittlung an andere Institutionen
  3. Beratungspakete im Rahmen von 3-10 Sitzungen
    bieten erste Hilfe und helfen beim Umgang mit dem Erlebten im Alltag. Die Beratung kann längere Wartezeiten auf einen Therapieplatz überbrücken helfen oder als Nachsorge z.B. nach einem Klinikaufenthalt genutzt werden.

Diese Sitzungen sind nicht therapeutisch und ersetzen auch keine anderweitigen therapeutischen Hilfen. Sie bieten die Möglichkeit, der "ersten Hilfe", erleichtern es, nachdem der erste Schritt getan wurde, weiterzugehen und sich über das, was richtig sein könnte, klar zu werden.

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

facebook LogoInstagram Logo