Aktuelle Nachrichten

Unser Leserbrief zum Artikel „Mutter deckt Taten seit zwei Jahren“

Am 09.06.2020 veröffentlichte die Westfälische Nachricht unseren Leserbrief, den wir als Reaktion auf die Berichterstattung der Zeitung verfasst haben.

"In dem Artikel werden die Gefühle des betroffenen Jungen dem Täter gegenüber thematisiert: „Das zehnjährige Opfer ist offenbar traurig darüber, dass Adrian V. nun im Gefängnis sitzt. In seinen Augen ist der wie ein Papa…“ Gleichzeitig heißt es: „Der Junge soll aber trotzdem gegenüber der Polizei ausgesagt und den Missbrauch bestätigt haben.“

Kinder, die Opfer von sexualisierter Gewalt durch Vertrauenspersonen werden, sind oftmals gefangen in einer inneren Ambivalenz und Zerrissenheit dieser Person gegenüber. Auch für dieses Kind bedeutet das keineswegs, dass es einverstanden gewesen ist oder die Missbrauchssituationen nicht lebensbedrohlich und traumatisierend gewesen wären. Es wird eher deutlich, wie sehr Adrian V. seinem Opfer gegenüber Macht, Vertrauen und Liebe für seinen Taten ausgenutzt hat.

Kinder haben ein existentielles Grundbedürfnis nach Orientierung und Sicherheit durch Erwachsene und in den Augen von Kindern können Mütter und Väter nichts falsch machen. Selbst in Gewaltsituationen zweifeln sie eher an sich, ihren Gefühlen und ihrer Wahrnehmung und bleiben loyal.
Sich von diesem Bedürfnis frei zu machen ist erst in der späteren Entwicklung möglich und selbst für Erwachsene ein schmerzhafter Schritt.

Das Wissen um dieses Bedürfnis ist fester Bestandteil der Täterstrategien, die Kinder zu stillen Opfern macht, die den Manipulationen und der Gewalt wehr- und schutzlos ausgeliefert sind. Sie haben keine Wahl.

Darüber hinaus bleibt anzumerken, dass diese genaue Beschreibung der Gefühle des Opfers den Jungen bloßstellt und nicht dem Opferschutz dient."

Das Team von Zartbitter Münster
Astrid-Maria Kreyerhoff, Kirsten Hansen, Martin Helmer, Jessica Ortgies, Christine Gelbhardt, Helena Riering, Florian Jung, Esther Lüer, Sarah Hinckers, Johannes Höing

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

facebook LogoInstagram Logo