Der Verein

Wer steht hinter dem Namen?

Träger der Beratungsstelle Zartbitter ist der gemeinnützige Verein Zartbitter Münster e.V., der sich gegen jede Form von Gewalt wendet, die das sexuelle Selbstbestimmung verletzt.

Zartbitter

Der Name Zartbitter entstand nach einer Aussage einer Frau mit sexualisierter Gewalterfahrung in der Kindheit:

"Zart war ich - bitter war's."

Nach Zartbitter Münster (1986) haben sich zwei weitere Beratungsstellen mit dem selben Namen gegründet, die personell und finanziell völlig unabhängig voneinander mit unterschiedlichen Konzeptionen arbeiten: Zartbitter Köln (1987); Zartbitter Coesfeld (1987-2008 -Die Beratungsstelle existiert nicht mehr).

Zartbitter Münster e.V. ist Mitglied:

  • im Wohlfahrtsverband 'Der Paritätische'
  • in der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung, -vernachlässigung und sexualisierter Gewalt e.V. (DGfPI).

Finanzierung

Zartbitter wird über einen festen Haushaltstitel der Stadt Münster sowie durch Gelder des Landes NRW, der Jugendämter der Stadt und des Kreises Coesfeld und durch Spenden, Sponsoring, Bußgeldzuweisungen, Mitgliedsbeiträge und kostenpflichtige Fortbildungsangebote finanziert.

20% muss der Verein an Eigenmitteln erwirtschaften, um das vollständige Beratungsangebot aufrechterhalten zu können. Dies tun wir auch durch unser Engagement im Präventions- und Fortbildungsbereich.

Zartbitter Münster e.V. ist vom Finanzamt Münster als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen.

Jetzt online spenden

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

facebook LogoInstagram Logo