Projekte

2022- 2024 QueerPar - Zwischen digitaler (Selbst-)Bildung und institutioneller Angebotsnutzung - Partizipative Forschung und Praxisentwicklung für und mit queeren Jugendlichen in Beratungsprozessen

Zartbitter kooperiert mit der Hochschule Hannover - University of Applied Sciences and Arts und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung, - vernachlässigung und sexualisierter Gewalt e.V. (DGfPI) und nimmt an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt QueerPar teil.

Beratungsstellen, insbesondere spezialisierte Fachberatungsstellen gegen sexualisierte Gewalt stellen eine zentrale Ressource in der Beratung, Intervention und auch in der Prävention von sexualisierter Gewalt dar. Das Projekt QueerPar setzt sich die Weiterentwicklung spezialisierter Beratungsstellen gegen sexualisierte Gewalt hinsichtlich einer Queer-Kompetenz und die Entwicklung und Erprobung zielgruppenspezifischer Präventions- und Beratungsmedien als Ziel.

Das Projekt richtet den Fokus sowohl auf die Stärkung der Handlungskompetenz von Fachkräften in Beratungsstellen als auch auf die Perspektive der queeren Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Wir freuen uns, an diesem Projekt mit unserer Expertise teilnehmen zu können.

Das Projekt

Bestellen Sie unseren Newsletter

facebook LogoInstagram Logo Youtube Logo